Direkt zum Inhalt

Hamburg entdecken… und zwar blind!

Können Sie eine Stadt wie Hamburg auch ohne Augenlicht erkunden und wahrnehmen und sich in ihr orientieren? Finden Sie es bei einer Stadtführung heraus!

Teilnehmer auf einer Brücke Nähe Rathaus (Bild Copyright Blind durch Hamburg)

Ich zeige Ihnen die ’schönste Stadt der Welt‘ aus der Sicht eines Blinden. Erkunden Sie, unter einer Augenbinde und mit Blindenstock ausgestattet, gemeinsam mit mir die Hamburger Innenstadt, den Hafen, St. Pauli oder ein Gebiet Ihrer Wahl.

Oder sind Sie selber blind und vielleicht sogar neu in Hamburg? Wollen sie diese facettenreiche Stadt für sich entdecken und benötigen hierfür ein wenig Orientierungshilfe? In meinen Orientierungsworkshops zeige ich Ihnen, ganz nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen, Hamburg.

 

<Blind durch Hamburg auf Facebook

—————————————————————————————————

A N K Ü N D I G U N G E N

 

Im Blindflug über’s Volksfest: Hamburger Sommerdom bei besonderer Führung ohne Augenlicht zu erleben!

Das Hamburger Volksfest, der „Dom“, erfreut sich dreimal im Jahr bei kleinen und großen Besuchern mit mal mehr, mal weniger gutem Sehvermögen großer Beliebtheit. Doch wie fühlt es sich an, den Sommerdom in einem anderen Licht – besser gesagt: ohne Augenlicht – zu erleben? Diese einzigartige Erfahrung können Sie bei unserer Dom-Tour machen.

Vom 28. Juli bis zum 27. August erwacht das größte Volksfest des Nordens wieder zum Leben – der Hamburger Sommerdom findet auf dem Heiligengeistfeld statt.

Sie möchten Kirmes einmal ganz anders erleben und wollen dabei noch mehr Adrenalin freisetzen? Dann nehmen Sie an einer der „Blind durch Hamburg“-Sonderführungen auf dem Hamburger Sommerdom Teil.

Hören, Fühlen, Schmecken und Riechen – nur auf diese Sinne verlassen Sie sich bei unserem Domrundgang . Mit
einer lichtundurchlässigen Augenbinde ausgestattet, beginnt der Streifzug zunächst durch das Getümmel des Sommerdoms. An den Essensständen können die Geschmacksnerven getestet, an den Buden vielleicht die eigene Geschicklichkeit ohne Sehvermögen unter Beweis gestellt werden.

Doch auch vor den Fahrgeschäften wird bei den „Blind durch Hamburg“-Sonderführungen kein Halt gemacht. Wie es sich wohl anfühlt, ganz ohne Augenlicht vom Erdboden abzuheben, sich ohne visuelle Vorwarnung zu drehen und schlängeln und in 30, 50 oder gar 70 Meter Höhe durch die Lüfte zu sausen? Das können Interessierte ab dem 28.07. bei über 20 Attraktionen – darunter der Kettenflieger „Sky Dance“, der Freifallturm
„Sky Fall“, der Loopingachterbahn „Teststrecke“ und eine Wildwasserbahn – am eigenen Leib erleben.

Buchungsanfragen nehme ich ab sofort entweder telefonisch unter 040-59355159 oder per Email entgegen! Aus organisatorischen Gründen wird eine Teilnehmeranzahl von jeweils einer bis vier Personen pro Führung empfohlen. Pro Person belaufen sich die Kosten für einen Rundgang auf 25 Euro, Fahrchips sind nicht im Preis enthalten.

Wie es sich anfühlen kann, als Blinder ohne sehende Begleitung auf dem Hamburger Dom unterwegs zu sein und wie andere Besucher und vor allem Schausteller mit dieser Situation umgehen, können Interessierte u. A. in diesem Testbericht auf Parkerlebnis.de nachlesen.

Save